Blog

Woran erkenne ich, ob ich einen Coachingbedarf habe?

Für viele ist der Weg zu einem Coach noch etwas Exotisches oder erscheint kaum angebracht. Die Haltung “ich löse meine Probleme alleine” oder “hier hilft mir meine beste Freundin/Freund” ist weit verbreitet. Bei extremen Stimmungsschwankungen, Depression, Burnout, starken Ängsten, Traumata, Suchterkrankungen, psychosomatischen Störungen/Krankheiten etc. geht man/frau halt zur Psychotherapeut(in) oder Psychiater(in). Das es dazwischen oder darüber hinaus noch andere Bedarfe und Angebote gibt, ist entweder nicht bekannt oder wird verdrängt.

“Das wird schon” oder “früher hat das auch niemand gebraucht” sind dann gängige “Durchhalteparolen”, die die jeweilige Person in ihrer “Schief-” oder “Notlage” verharren lassen. Was sind solche “Schief-” oder “Notlagen”, bei denen ich Ihnen als Coach und begleitender Kinesiologe weiterhelfen kann?

Cliff Laptop Large

1. Ich helfe Ihnen wieder klar zu sehen

Mein Motto: ” Nur wer klar sieht, kann zielgerichtet handeln!”
Die klare Sicht auf uns und unsere Umwelt ist nicht selbstverständlich. Wer jemals auf die Korrektur seiner Sehstärke angewiesen war, weiß sofort wovon ich spreche. Doch der Ansatz der “klaren Sicht” geht über den rein optischen Reiz weit hinaus. Die Sicht, die hier gemeint ist, ist der “unverstellte” Blick etwa auf einschränkende Verhaltensweisen oder einschränkende Glaubenssätze, wie  ”Ich kann das nicht”, “Ich sollte das nicht” oder  ”Ich darf das nicht”.

Wer kennt schon alle seine einschränkenden Glaubenssätze?

Check Nr. 1 zum Coachingbedarf also: Kenne Sie die wichtigsten Sie einschränkenden Glaubenssätze, die Sie bisher daran gehindert haben viele Ihrer gefassten Ziele  zu erreichen?

Oder aus der persönlichen Perspektive formuliert: Bin ich überhaupt gedanklich frei, und souverän genug, neue, mich bereichernde und erfüllende Ziele zu formulieren?

2. Ich “tune” (harmonisiere) mit Ihnen Ihren eigenen, ganz persönlichen Energiehaushalt

Wer kennt das nicht, Momente der Antriebslosigkeit, zu einer Zeit, wo wichtige Aufgaben anstehen, die man/frau doch lieber auf etwas später verschieben möchte… Humm… hier gilt es den Blick wieder zu schärfen! Ist hier eine Verzögerungs- bzw. sogar eine Verhinderungsstrategie am Werk? Ist das Ziel klar, aber sind die vermeintlichen Hindernisse und Herausforderungen aus eigener Kraft bzw. mit der aktuell zur Verfügung stehenden Energie nicht zu meistern?

Woman Large

Hier empfehle ich nicht nur einen Energiecheck, sondern rate und führe mit Ihnen gerne eine Energiebalance durch. Ein etwa durch Schonhaltung oder auf Überkompensation ausgerichtet persönliches System, ist weder energieeffizient noch optimal leistungsfähig. Wie wollen Sie einen hohen, anspruchsvollen Berg besteigen, wenn Sie im übertragenen energetischen Sinne glauben parallel noch vier Hochhäuser bauen zu müssen? Jedem Außenstehenden ist klar, dass es hier nicht nur zu erheblichen “Reibungsverlusten” kommen muss, sonder, dass auch die Wahrscheinlichkeit eher gering einzuschätzen ist, überhaupt eines der beiden Projekte erfolgreich abschließen zu können.

Nur ein balanciertes Energiesystem hat hier eine reelle Chance a) die Situation realistisch einzuschätzen und b) die bereitstehende Energie optimal einzusetzen.

Check Nr. 2 zum Coachingbedarf : Wie sieht Ihr aktueller, persönlicher Energiehaushalt aus? Wie viel Prozent Ihres Energiepotentials (oder Pferdestärken ;-) ) können Sie für Ihre Projekte gerade auf die Straße bringen? Erreichen Sie die 100%, und wenn nicht, woran liegt das?

 

3. Glücklich durch Effektivität

Tun SIE gerade das Richtige, am richtigen Ort, zur rechten Zeit, mit den richtigen Mitteln…?

Ist es Ihnen aufgefallen wie viele wichtige Entscheidungen zu fällen sind, damit Sie all diese implizierten Fragen mit “Ja” beantworten können? Es sind viele Fragen, bei Fünf (4 plus 1) habe ich hier schon aufgehört. Also wo stehen Sie gerade?

Check Nr. 3 zum Coachingbedarf : Wie leicht fällt es Ihnen die obigen Fragen ohne Zögern und mit der notwendigen Entschlossenheit mit “Ja” zu beantworten? 

Team Large

 

4. Zusammenfassung

Machen Sie doch noch einmal abschließend den Check für sich und wenn Sie Lust haben auch mit Ihren Freunden und Bekannten:

1. Kenne ich die wichtigsten mich einschränkenden Glaubenssätze, die mich bisher daran gehindert haben viele meiner gefassten Ziele zu erreichen?

2. Wie viel Prozent meines Energiepotentials kann ich für meine Projekte gerade auf die Straße bringen? Erreichen ich die 100%, und wenn nicht, woran liegt das?

3. Fällt es mir leicht die folgenden Fragen (Tue ICH gerade das Richtige, am richtigen Ort, zur rechten Zeit, mit den richtigen Mitteln…?) ohne Zögern und mit der notwendigen Entschlossenheit mit “Ja” zu beantworten?

Sollte sich aufgrund der Antwort zu diesen 3 Themenbereichen ein Coachingbedarf bei Ihnen oder Ihren Bekannten herauskristallisieren, freue ich mich sehr, wenn Sie Kontakt zu mir aufnehmen, damit wir in einem persönlichen Gespräch einen Coaching-Plan erstellen können.

Ihr Felix Schürholz, Kontakt
Coaching & Entscheidungscoaching in der Naturheilpraxis im Kurz´nhof, Am Rathausplatz in Grünwald (im Süden von München)

This Post Has 0 Comments

Leave A Reply