Blog

Umgang mit Untreue nach Seitensprung

Das Prinzip “Schwamm-Drüber”, “Reden-wir-nicht-mehr-drüber”, ist selten das probate Mittel. Der betrogene Partner leidet, nachdem er von dem Betrug erfahren hat, häufig unter posttraumatischen Belastungsstörungen, die ähnlich zu verstehen sind (wenn auch ganz anders ausgelöst), wie die Belastungsstörungen, unter denen Soldaten leiden können, nachdem sie von einem Kampfeinsatz zurückkehren. Dr. Shirley Glass, hat in ihren Studien zur Untreue folgende Symptome bei betroffenen Partnern feststellen können:

  • Schlafstörungen
  • Flashbacks
  • Depression
  • Obsessive Gedanken
  • Emotionale Abstumpfung
  • Unsicherheit
  • Selbstzweifel
  • Generalisierte Angst

Paar in der Krise

 Alleine mit diesem Problem fertig zu werden gelingt sehr selten. Die Begleitung durch einen erfahrenen Therapeuten oder Coach ist in diesem Fall sehr hilfreich. Doch wie können Sie den richtigen Therapeuten oder Coach finden?

Dr. Julie und Dr. John Gottman haben eine sehr hilfreiche Liste zusammengestellt, die nach dem Ausschlussverfahren, Hinweise gibt, welcher Therapeut oder Coach NICHT gewählt werden sollte.

Solche nicht zu empfehlende Therapeuten oder Berater vertreten folgende Ansichten:

  • Es ist am besten, nicht über die Affäre zu sprechen.
  • Beide Partner sind gleichermaßen schuld an dem, was passiert ist.
  • Wenn die Frau eine Affäre hat, ist das viel gravierender.
  • Sie müssen dem untreuen Partner als Erstes verzeihen, sonst kann Ihre Beziehung keine Fortschritte machen.
  • Der Ehebruch mit einer Prostituierten ist nicht so schlimm.
  • Das eigentliche Ziel besteht darin, die Ehe zu retten – koste es, was es wolle.
  • Sie sind gar nicht wütend, weil Ihr Partner Sie betrogen hat. In Wirklichkeit sind Sie wegen ganz anderer Dinge traurig, verunsichert oder ängstlich.
  • Frauen müssen akzeptieren, dass “Männer eben Männer sind”.
  • Wenn die betrogene Person derart hochexplosive Gefühle hat, bedeutet das, dass etwas mit ihr nicht stimmt.
  • Wenn die betrogene Person dies oder jenes gemacht hätte, wäre das alles nicht passiert.
  • Bei einer Affäre geht es um biologische Unterschiede. Männer und Frauen ticken einfach anders.
  • One-Night-Stands zählen nicht.
  • Wenn es nur um Sex ging, war es keine Affäre.
  • Wenn es nicht zu “richtigem Sex” gekommen ist, war es kein Seitensprung.
  • Wenn es keine emotionale Nähe gegeben hat, war es keine Affäre.
  • Die psychischen Probleme des Betrogenen haben dazu geführt, dass der Partner fremd ging.
  • Monogamie ist bei den meisten Tierarten unnatürlich. Warum sollte das beim Menschen anders sein?

Diese Liste ist natürlich nur ein Hinweis welchen Therapeuten und Berater Sie, meiner Einschätzung nach, meiden sollten.

Ich, als Coach nutze neben meinem systemischen Ansatz u.a. im Falle einer Affäre oder eines Seitensprungs, die Gottman-Methode zur Wiederbelebung von Vertrauen, mit den Elementen Versöhnung, Abstimmung und Stärkung der Bindung.

Sehr gerne begleite und unterstütze ich Sie in diesem Prozess.

Vereinbaren Sie einen Termin zur Paarberatung mit mir in meiner Praxis in Grünwald, südlich von München, oder rufen Sie mich einfach während meiner kostenlosen Telefonsprechstunde jeden Donnerstag von 8:00 bis 9:00 Uhr früh an.

Zur Vorbereitung einer Paarberatung, bitte ich Sie den hinterlegten Fragebogen A  (Hier drücken für Fragebogen A) und B (Hier drücken für Fragebogen B) für jeden Partner einmal auszudrucken und unabhängig von einander auszufüllen.

Ihr Felix Schürholz, Coach & Entscheidungscoach

 

 

This Post Has 1 Comment

  1. CoachFelix sagt:

    Paarberatung ist vielleicht nicht Ihr Ding oder keine Option für Ihren Partner oder Partnerin. Es gibt auch andere Möglichkeiten. Haben Sie schon einmal von Paartraining gehört? Hier gibt es mehr Informationen: “Samstags Paartraining in Grünwald (bei München)” http://blog.entscheidungs-coaching.com/samstags-paartraining-in-grunwald-bei-munchen.html

Leave A Reply