Blog

Erfolgsformel: Tun! – Ohne den ersten Schritt geht es nicht!

Ja, es ist so einfach! Wenn wir anfangen etwas zu TUN, egal ob es eine Tätigkeit, ein Beruf, eine Sportart, eine Beziehung eingehen ist, wir werden damit in der Regel ERFOLG haben! Die einzige Einschränkung: Wir müssen es wirklich WOLLEN und wir müssen es TUN! 

Was sich so einfach anhört, kann für viele schlicht unmöglich sein. Um den ersten Schritt ins TUN zu gehen, muss ich eine Vorstellung davon haben, was es da ist, was ich tun will. Einfach formuliert kann ich nur handeln, wenn ich mir vorstellen kann, wie der nächste Schritt aussieht. Will ich ein Glas Wasser greifen, das vor mir auf dem Tisch steht, muss ich zunächst in meinem Gehirn ein Bild davon haben, wie der erfolgreiche Prozess des “Greifens” mit dem wahrscheinlich folgenden “Trinken” aussieht. Ohne diese vorher “erarbeitete” Vorstellung geht es nicht. Beim Greifen, werden viele sich fragen, ob und wie viel “Arbeit” für diese Vorstellung notwendig ist? Wie ist das etwa beim Erlernen einer neuen Sportart?

Team Large

Die Antwort auf diese Frage ist gar nicht einfach, was jedoch wahrscheinlich ist, ist das es ungemein hilfreich ist, jemanden schon einmal dabei beobachtet zu haben, der “erfolgreich” ein Glas Wasser ergriffen und dann davon getrunken hat. Die Beobachtung mit der dann folgenden Nachahmung könnte hier als wichtiger und vielleicht essentieller “Arbeitsschritt” gesehen werden.

Doch wie sieht der Prozess aus, wenn man/frau etwas tun möchte, was sie/er vorher noch nicht gesehen hat?

Probieren, Experimentieren, Trial & Error, neue Erfahrungen sammeln! Was haben diese Schritte alle gemeinsam? Ohne TUN geht es nicht.

Für wen das zu banal ist, den möchte ich daran erinnern, dass dieses TUN, wieder eine vorherige Vorstellung braucht. Eine Vorstellung vom zielgerichteten Handeln, eine vorhandene Motivation zum Handeln und den Mut, vom Denken und Sehen ins TUN überzugehen.

Soweit zum TUN! Und wie ist es mit dem WOLLEN?

Als Entscheidungscoach, weiss ich natürlich, dass viele gerade hier, beim “richtigen” WOLLEN Unterstützung wünschen. Das “Richtig” ist hier übrigens nicht im Sinne von “Falsch” oder “Richtig” gemeint, sondern im Sinn von “ausgerichtet” auf die eigenen Person und Lebenssituation.

Nur wenn ich mich und meine Lebenssituation wirklich erkenne, kann ich auch meine Wünsche und mein Wollen zum Motor des erfolgreichen TUNs machen.

Wenn Sie eine neue Tätigkeit, einen neuen Beruf, eine neue/erneuerte Beziehung eingehen wollen, aber nicht wissen oder sich vorstellen können, wie der nächste Schritt aussieht, melden Sie sich bei mir. Ich unterstütze Sie gern.

Rufen Sie mich einfach an, um einen Termin zu vereinbaren oder nutzen Sie meine wöchentliche Telefonsprechstunde. Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme.

Ihr Felix Schürholz,  Kontakt
Coaching & Entscheidungscoaching in der Naturheilpraxis im Kurz´nhof, Am Rathausplatz in Grünwald (im Süden von München)

 

This Post Has 1 Comment

  1. [...] möchte Sie/Dich einladen, diese Veränderung AKTIV und VORAUSSCHAUEND mitzugestalten. Jede(r) hat die Wahl die EIGENE Fließrichtung und die [...]

Leave A Reply