Blog

Entscheiden Sie sich für Burnout Prävention: Jetzt!

Der meteorologische Herbstanfang 2015 liegt bereits zwei Tage hinter uns, obwohl der Kalendersommer noch 3 Wochen dauert. Eine gute Zeit kurz innezuhalten, um proaktiv die richtigen Weichen für die nächsten Monate zu stellen.

Letzte Woche war ich, als Teil eines Teams, als Coach und Trainer aktiv, um Berater einer international führenden Unternehmensberatung zum Thema Stressmanagement und Burnout Prävention zu schulen und zu coachen.

Meine besondere Aufgabe bestand u.a. darin in Einzelcoachings, bei Bedarf, gezielte Massnahmen zur Burnout Prävention zu identifizieren und durch Coaching “vorzubahnen”.

Stress Skala

Die Arbeit war äußerst konstruktiv und ich war begeistert von dem vorbildlichen Angebot, dass dieses Unternehmen seinen Mitarbeitern und Beratern zur Verfügung stellt. Mit diesem Artikel möchte ich weitere Unternehmen und auch Privatpersonen dazu ermuntern, dass Thema Burnout ebenfalls proaktiv und mit höchster Priorität in den Fokus zu nehmen.

Das Thema Stress ist natürlich bei Beratern, die über 200 Tage pro Jahr weltweit tätig sind, von höchster Bedeutung. Positiver und negativer Stress sollten sich hier jedoch die Waage halten, was in der Praxis jedoch nicht ohne weiteres in jeder Projektsituation zu gewährleisten ist.

Hier ist meiner Meinung nach eine konkrete und konsequente Entscheidung &  Haltung zur Burnout Prävention absolut notwendig.

Wie steht es mit Ihrer persönlichen Burnout Prävention? Haben Sie die ersten Zeichen eines möglichen Burnouts bei sich oder einem Kollegen bzw. Kollegin schon festgestellt?

Hier eine kurze Liste:

  • Depression
  • Panikattacken
  • Angstzustände
  • Herzinfarkt
  • Bluthochdruck
  • gehäufte Infekte und Entzündungen
  • Tinnitus
  • Hörsturz
  • Hyperakusis
  • Zuckerkrankheit
  • Magenschmerzen
  • Zähneknirschen
  • Rücken- und Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Störungen im Bereich der Potenz, Libido und Fruchtbarkeit (bei Männern und Frauen)
  • Entwicklung von Suchterkrankungen
  • Suizidneigung
  • Soziopathien
  • Kontrollverluste

In diesem Zusammenhang empfehle ich sehr gerne das Buch von Dr. Manfred Nelting: “Burnout – Wenn die Maske zerbricht”, in dem Sie viele Hinweise zum Thema “wie man Überbelastungen erkennt” erhalten.

Als Entscheidungscoach, Coach und Kinesiologe kann ich Ihnen nur wärmstens empfehlen sich mit dem Thema Burnout zu beschäftigen. Gefährdet sind wir alle, besonders gefährdet sind ungefähr 30%  und bereits direkt betroffen mindestens 10% der Bevölkerung bzw. Ihrer Kollegen.

“Burnout Prävention: Jetzt!” ist das Beste was Sie für sich und andere jetzt tun können. Ich berate und coache Sie im Einzelfall oder im Rahmen einer unternehmensweiten Maßnahme gerne.

Rufen Sie mich einfach an, um einen Termin zu vereinbaren oder nutzen Sie meine kostenlose, wöchentliche Telefonsprechstunde. Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme.

Ihr Felix Schürholz,  Kontakt

Coaching & Entscheidungscoaching in der Naturheilpraxis im Kurz´nhof, Am Rathausplatz in Grünwald (im Süden von München)

 

 

 

 

 

 

This Post Has 1 Comment

  1. [...] und Burnout, sollten wir also auf alle Warnsignale des Körpers genau achten. In meinem letzten Artikel zur Burnout Prävention habe ich die folgenden [...]

Leave A Reply