Blog

“Coaching mit Kamera” nutzt neutralen Spiegel mit “Memory”-Funktion

Um uns und unsere Situation besser sehen zu können benötigen wir hin und wieder einen Spiegel. Den Badezimmerspiegel benutzen die meisten von uns mindestens einmal pro Tag, bevor sie aus dem Haus/Wohnung gehen. Für Entscheidungen, die über unsere “äußere, bewusste Gestaltung” hinausgehen setzen wir ihn eher selten ein. Dabei ist ein Spiegel wirklich hilfreich. Besonders, wenn er mit einer “Memory”-Funktion (wie bei einer Kamera) ausgestattet ist. Der Spiegel ist nämlich “unbestechlich” und “neutral”. Handelt es sich um eine Kamera, lässt sich das “gespiegelte Ergebnis”  mittels Film-/Videovorführung immer wieder betrachten. Das “gespeicherte Ergebnis” steht also zur Analyse immer wieder zur Verfügung.

Komplexe Situationen lassen sich so Schritt für Schritt, als auch durch Wiederholung leichter und effektiver analysieren. Wiederholen lässt sich nicht nur das “Gesagte”, sondern auch das “WIE” (Tonfall, Stimmlage, Emotion), das “WO” (Ort im Raum, Haltung) und  ”WANN” (bewusst oder unbewusst hergestellte Sinnzusammenhänge). Die Kamera zeichnet also sowohl verbale, als auch nonverbale Kommunikation auf, sowie bewusste und unbewusste Kommunikationsinhalte.

Im Coaching kann dies sehr hilfreich sein, als zusätzliches oder optionales Werkzeug.

Sehr gerne setze ich die Kamera ein, um vorher und nachher Situationen vergleichen zu können. In Paar- oder Gruppencoachings, ist die Kamera oft unerlässlich, um neutral und gezielt Einzelheiten und Besonderheiten für alle gleichzeitig sichtbar und erfahrbar zu machen.

So einfach sich der Nutzen und die Anwendung des “Coaching mit Kamera” beschreiben lassen, so schwierig und herausfordernd kann die Umsetzung vielfach in der Praxis sein.  Großes Vertrauen zwischen Coachee und Coach sind hier unabdingbar. Unbequeme und/oder unerwartete Informationen/Sachverhalte können sich plötzlich präsentieren. Der Umgang mit solchen “Überraschungen” ist meiner Meinung nach unbedingt im Vorfeld anzusprechen und zu klären. Nur so lässt sich ein vertrauensvolles, verantwortungsvolles  und behutsames Arbeiten gewährleisten.

Haben Sie Interesse ein Coaching mit Kamera mit mir zu machen, dann freue ich mich Näheres mit Ihnen zu besprechen.

Ihr Felix Schürholz,  Kontakt
Coaching & Entscheidungscoaching in der Naturheilpraxis im Kurz´nhof, Am Rathausplatz in Grünwald (im Süden von München)

 

 

This Post Has 0 Comments

Leave A Reply